Fußball

Banner Holger

Fußball

Nachdem vor wenigen Wochen die Punkterunde aller aktiven Mannschaften durch den württembergischen Fußballverband abgebrochen wurde und auch der Trainingsbetrieb pandemiebedingt ruhen muss, versucht man beim FCC das Sportgelände in Schuss zu halten und so wurden sowohl langjährige Bandenwerbungspartner als auch neue Sponsoren gewonnen und die neuen Werbetafeln rund um das Hauptspielfeld angebracht. In Zusammenarbeit mit der Firma BHR aus Reinsbronn wurden die neuen Tafeln gestaltet und produziert. Nun erfolgte die erste Lieferung und Vorstand Andy Wolfarth und Jugendleiter Holger Wundling freuen sich über die neuen Werbetafeln. Der FC Creglingen bedankt sich bei allen langjährigen und neuen Sponsoren recht herzlich! 

Auf Grund der anhaltenden Coronasituation hat sich der Fußballbezirk Hohenlohe dazu entschlossen, den Spielbetrieb für das Fussballjahr 2020 komplett bei Herren, Damen und Jugend einzustellen. 

Die Wiederaufnahme des Spielbetrieb im neuen Jahr hängt von den politischen Entscheidungen und Maßnahmen ab. Ziel ist es, laut Bezirksspielleiter die begonnenen Punkterunden im neuen Jahr zu Ende zu spielen.

Somit verabschieden sich die Mannschaften des FCC in die Winterpause, der dank gilt in dieser schwierigen Zeit allen treuen Fans und Unterstützer unserers Vereins. Ebenso geht ein großer Dank an alle unsere Mannschaft die sich vorbildlich an die aktuellen Regeln auf dem Sportgelände gehalten haben. 

Bitte bleiben sie alle Gesund und hoffentlich bis bald wieder auf dem Sportplatz des FC Creglingen 

Tag des Ehrenamtes.

Letzte Woche war der Tag des Ehrenamtes. Auch der FC-Creglingen möchte seinen viele Betreuern / Trainer auf diesen Weg danke sagen.

Im Moment hat der FC-Creglingen folgende Mannschaften im Spielbetrieb:

Drei aktive Mannschaften, eine Damenmannschaft, eine AH Mannschaft, 8 Junioren Mannschaften und 4 Juniorinnen Mannschaften.

Diese Mannschaften werden im Moment von 31 Ehrenamtlichen Helfern betreut.

Nicht zu vergessen die ganzen Ausschussmitglieder die im Hintergrund den Spielbetrieb sichern.

Der FC-Creglingen möchte auf diesen Weg noch einmal DANKE sagen für Eure geleistete Arbeit.

Wir wünschen Euch alle eine besinnliche Weihnachtszeit und bleibt alle Gesund. 

Hier finden Sie das Hygienekonzept des FC Creglingen.

PDF "Hygienekonzept FCC"

Vor dem Besuch müssen alle Zuschauer*innen Daten zur Kontaktnachverfolgung angeben. Um unötige Wartezeit zu vermeiden bitten wir Sie, das Dokument vorab herunterzuladen und ausgefüllt an der Kasse abzugeben.

PDF "Datenerhebung Zuschauer"

 

PDF "Datenerhebung Hinweise Zuschauer"

 

Bei schönstem Fußballwetter war der FC Creglingen am vergangenen Sonntag, den 25.10.2020, zu Gast beim Tabellenführer - dem Sportverein Heilbronn am Leinbach.
Gleich zu Spielbeginn sorgte der SV Heilbronn am Leinbach auf heimischem Kunstrasen mit seinem Treffer für eine frühe Führung. Die Gastgeberinnen waren in der Anfangsphase das bestimmende Team und bauten den Vorsprung durch ein unglückliches Eigentor des FC Creglingen in der Folge weiter aus. Danach kamen die Taubertälerinnen besser ins Spiel und konnten einige Minuten später durch Maren Gratz den Anschlusstreffer zum 2:1 erzielen. Doch die Hoffnung hielt nur wenige Minuten an. Zwei schnelle Treffer des SV Heilbronn sorgten bereits vor der Halbzeit für eine Vorentscheidung. 
Nach dem Seitenwechsel hatten die Damen des FC Creglingen leider nicht mehr viel entgegen zu setzen, stattdessen folgte im Anschluss an einen Freistoß das 5:1 per Kopf. Im weiteren Spielverlauf plätscherte das Spiel vor sich hin, ohne dass sich eine der beiden Mannschaften weitere Chancen erspielen konnte. Kurz vor dem Ende gelang den Spielerinnen des SV Heilbronn noch das 6:1, welches auch gleichzeitig den Endstand darstellt. Die Spielerinnen des FC Creglingen müssen somit weiterhin auf ihren 1. Saisonsieg warten.
Nach diesem Spieltag rutscht der FC Creglingen auf Platz 11 ab und muss weiter an sich und dem ersten Erfolgserlebnis arbeiten.

Als Nächstes empfängt der FC Creglingen die SG Gundelsheim um 11 Uhr auf dem eigenen Sportplatz. Dann ist es an der Zeit zu zeigen, dass der FC Creglingen auch in der Regionenliga Tore schießen und gewinnen kann.

(c) Maren Gratz

Am vergangenen Sonntag empfingen die Damen des FC Creglingen den SV Leingarten. Nach den letzten unglücklichen Niederlagen, wollten sich die Damen nun auf heimischen Rasen belohnen.

Die Creglinger Spielerinnen starteten diesmal hoch motiviert und hellwach ab der 1. Spielminute. Die Gäste waren überrascht und fanden in der ersten Halbzeit nicht richtig in ihr gewohntes Spiel, denn die FC Damen konnten durch schöne Doppelpässe und Seitenwechsel die Bälle sicher in den eigenen Reihen halten. Leider konnten keine eindeutigen Torchancen erarbeitet werden.

In der 2. Halbzeit war das klare Ziel die gute Leistung der ersten Halbzeit zu steigern. Beide Mannschaften starteten mit viel Druck und einem großen Willen, den Führungstreffer zu erzielen. Die Creglingerinnen ließen sich nicht einschüchtern und „blieben am Ball“. Dank einer diesmal sicher stehenden Abwehrkette, inklusive Torhüterin Nina Scheiderer, konnten die Angriffe der gegnerischen Mannschaft frühzeitig unterbrochen werden.

Mitte der zweiten Halbzeit hatte die Heimmannschaft nach einer Flanke durch Ramona Welzel endlich ihre Torchance, welche leider nicht konsequent genutzt wurde. Die Partie endete letztendlich unentschieden 0:0.

Die FC Damen waren insgesamt zufrieden mit einer sehr guten spielerischen Leistung. Der erste Punkt wurde geholt und es konnte erneut eine weitere Steigerung im Zusammenspiel der Mannschaft gesehen werden.

Nächste Woche Sonntag werden die Damen auswärts beim Sportverein Heilbronn am Leinbach zu Gast sein. Auch dieses Spiel darf nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Dort wird sich zeigen, ob die Damenmannschaft an diese Leistung anknüpfen und sich in der Tabelle nach oben kämpfen kann.

(c) Annett Geißendörfer

In dieser Saison haben wir eine große SGM mit dem SV Bieberehren/TSV  Röttingen und dem FC Taubertal. 

Die C-Jugend SGM hat die Runde mit drei Siegen in drei Spielen gut begonnen.

Das erste Spiel in Schrozberg konnten wir mit 2:5 gewinnen. Einige Unsicherheiten durch die neue Zusammensetzung der Mannschaft waren zu spüren. Dies wurde aber durch gutes und erfolgreiches Offensivspiel kompensiert und das Spiel wurde verdient gewonnen.

Das zweite Spiel fand zuhause gegen eine starke Mannschaft der SGM Wachbach, Neunkirchen, Althausen statt. Nach einem 0:2 Rückstand und Schwierigkeiten in der ersten Halbzeit stellten wir die Taktik um. Die Fehler wurden in der Pause besprochen. Die Jungs setzten dies in der zweiten Halbzeit gut um und spielten sich viele Chancen heraus.  Indem die Spieler eine gute Mannschaftseinheit und Moral zeigten, konnten wir auch dieses Spiel mit 4:3 verdient gewinnen.

Das dritte Spiel zuhause gegen Niederstetten war eine klare Angelegenheit. Von Anfang an war die Mannschaft konzentriert und spielte erfolgreich nach vorne. Durch unsere Torjäger Moritz Ums und Dennis Fries stand es zur Halbzeit 5:0 für unsere SGM. In der zweiten Halbzeit wurde dann viel ausgewechselt. Dadurch verlor das Spiel etwas an Präzision und wir spielten nicht mehr ganz so druckvoll nach vorne. Das Spiel wurde trotzdem mit 9:2 gewonnen. Die Jungs hatten richtig Spaß und feierten den klaren Sieg. Natürlich war der Sieg wichtig. Wichtig war aber vor allem auch, dass alle Jungs Spielzeiten bekamen.

Es wurden in den drei Spielen 20 verschiedene Spieler eingesetzt, so dass fast alle Spieler zum Einsatz kamen. Wir trainieren zwei Mal die Woche und haben eine sehr gute Trainingsbeteiligung (mit einem Schnitt von 19 von 26 Jungs). Das ist super. Die SGM ist gut zusammengewachsen und man sieht, dass die Spieler sich wohlfühlen und gut einbringen. Vielen Dank an alle, die unterstützen und mitwirken.

Die SGM Creglingen/ Bieberehren/ Röttingen und Tauberrettersheim wird betreut von Moacir Pauli und Jakob Schönberger. Unterstützt werden sie von Mario Bach (Röttingen) und Stefan Lehmeyer (Tauberrettersheim).

C Jugend

Oben:

Trainer Moacir Pauli, Fernando Pauli, Noah Bach, Dennis Fries, Fabian Küstner, Linus Mönikheim, Noah Hasslauer, Lukas Landwehr, Luca Morcher, Trainer Jakob Schönberger

Unten: Leon Assadi, Moritz Ums, Julian Bruder, Johannes Düll, Luca Barthelmäß, Paul Henninger und Torwart Owen Ross

Auf dem Bild fehlen natürlich noch einige Jungs, die zum Kader gehören.